Wunschkonzert

mv_wunschkonzert_2024_diverse_formate6

Herzliche Einladung zu unserem Wunschkonzert!

Wir Musikerinnen, Musiker und Marketenderinnen des MV Kirchberg laden zu unserem 54. Wunschkonzert am Vorabend des Muttertages. Nach einem sehr intensiven Jubiläumsjahr mit viel Organisation und Arbeit steht nun wieder die Musik im Mittelpunkt. In gewohnter Weise hören Sie ein buntes Programm aus allen Genres unserer Musik. Wir spielen Volksmusik, Märsche, Klassik, Wiener Walzer, Jazz und weil heuer im April wieder eine Konzertwertung stattfindet, auch Filmmusik, Musical und Pop. 

Das heurige Wunschkonzert ist zugleich das 37. Konzert unter der musikalischen Leitung unseres Kapellmeisters Karl-Heinz Promitzer. Als Gesangssolist:innen hören Sie Lena Promitzer und Bernhard Pfingstl. Weiters präsentieren unsere jungen Musiktalente als Jugendblasorchester und als Schlagzeug-Ensemble ihr Können, unterstützt von ihren Lehrenden der Musikschule Fehring/Standort Kirchberg an der Raab.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Karten erhältlich bei allen Vereinsmitgliedern.

MusiBall 2024

2024.02_ball.01

„Rock around the clock“

Zutaten für einen grandiosen Ballabend:
unser Ballobmann Thomas, der alles im Griff hat,
unsere Dekorationskünstlerin Martina,
ein hoch motiviertes Team,
kulinarische Köstlichkeiten von Martin Wacker & Team,
musikalische Schmankerln von „Die Gradi‘s“ Julia & Fredl,
wunderschöne Outfits, inspiriert von den 50er Jahren &
nicht zuletzt gut gelaunte Ballgäste!

2024.02_ball.03
2024.02_ball.02

Jahreshauptversammlung 2023

2024.01_jhv

Mit der Jahreshauptversammlung am Heiligen-Drei-Königs-Tag blickten wir auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück.

Nach drei Jahren war es wieder Zeit für die Wahl eines neuen Vorstandes: Wir möchten Vanessa Nagl, Sandra Maier und Fabian Ofner für die Mitarbeit in den letzten Jahren danken. Neu im Team sind Barbara Krisper und Anja Faul als Jugendreferentinnen sowie Michael Plescher als Beirat, neue Aufgaben übernehmen Verena Huß als Schriftführerin-Stellvertreterin, Silvia Gross und Lena Promitzer als Medienreferentinnen sowie Patrick Monschein als Stabführer-Stellvertreter.

Valentin Narnhofer (Trompete) und Michael Eckhard (Tuba) wurden angelobt. Ehrungen für ihr Engagement erhielten Thomas Promitzer (für 25 Jahre), Stefan Süker (für 40 Jahre) und Fabian Ofner (Ehrennadel in Gold).

Neujahrgeigen 2023

2023.12_neujahrgeigen.02
2023.12_neujahrgeigen.01

Die Tradition des Neujahrgeigens pflegte der Musikverein Kirchberg erstmals 1948. Diesmal überbrachten wir musikalischen Neujahrsgrüße in Rothberg, Oberstorcha, Berndorf und Kirchberg. Wir möchten uns für das herzliche Willkommen, für Speis‘ und Trank und nicht zuletzt für die finanzielle Unterstützung bedanken.

Auch heuer freuten wir uns einmal mehr über Unterstützung aus Deutschland. Birgit Pühs reiste mit ihrer Klarinette aus Waltrop und Ralf Wiebenson mit seinem Neffen, beide Schlagzeuger, aus Eckernförde an. Kennengelernt bei Konzertreisen sind sie freundschaftlich und musikalisch eng mit uns verbunden. Seit bald 30 Jahren dürfen wir die beiden zu unseren unterstützenden Vereinsmitgliedern zählen. Nach dem Wiedersehen beim Jubiläumsfest im September ließen sie es sich nicht nehmen, das Jahr 2023 mit uns gemeinsam zu feiern – denn was wäre ein Jahr ohne Neujahrgeigen … Danke & liebe Grüße in den Norden!

Kirchenkonzert 2023

kirchenkonzert.04_konzert
kirchenkonzert.03_konzert

Alle Jahre wieder starten wir Musiker·innen in die vorweihnachtliche Zeit bereits im Oktober, denn das Programm für unser Kirchenkonzert am ersten Adventsonntag will einstudiert werden.

Unsere heurigen Höhepunkte: „Grosse Weihnachtspartita“ von Alfred Bösendorfer ist eine klingende Weihnachtsgeschichte. Musik und Text wechseln sich ab und erzählen von den Geschehnissen der Heiligen Nacht. Ted Huggens komponierte „Air Poetique“ für Horn und Blasorchester, diesmal interpretiert von unserem Kapellmeister Karl-Heinz Promitzer auf einem Althorn.

Durch das Programm führte erstmals Josef Neubauer. Er übernahm auch im Stück „Weihnachtspartita“ das Lesen der besinnlichen Texte.

Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen wurden wir von Andreas Zach (Posaune), Mag. Denis Faic (Klarinette) und Mag. Dr. Karl Pfeiler (Schlagwerk) unterstützt. Erstmals mit uns musizierten Maria Faul (Klarinette), Michael Absenger (Trompete), Ferdinand Faul (Posaune), Valentin Narnhofer (Trompete), Michael Eckhard (Tuba) und Thomas Holzgethan (Tuba).

Weitere junge Nachwuchsmusiker·innen zeigten ihr Können und spielten bekannte weihnachtliche Melodien in zwei Ensembleformationen unter der Leitung der Musikschullehrer Mag. Karl-Heinz Promitzer und Mag. Denis Faic: das Blechblasensemble mit Samuel Maierhofer, Paul Wesselowitsch und Leopold Schober sowie das Querflötenensemble mit Hanna Koch, Selina Schadler und Sarah Lorenzer.

Zum Nachklang trafen wir uns am Kirchpark zum gemütlichen Zusammensein. Dort gab es selbstgemachten Punsch und Glühwein sowie Mehlspeisen aller Art.

Blasmusik mit Power

CD Blasmusik Power

Neuer Tonträger: Wieder einmal bauten wir unser Musikheim zum Tonstudio um. Unter der bewährten Aufnahmeleitung unseres Tontechnikers Fredl Gradwohl nahmen wir sowie der MV Bairisch Kölldorf und die MMK Gnas 14 Musiktitel auf. Zu hören sind bekannte Hits – wie „My Way“, bekannt durch Frank Sinatra – und neue Kompositionen – neun stammen aus der Feder von Karl-Heinz Promitzer, wie der „Geburtstagsmarsch“ für unser Ehrenmitglied Florian Gölles.

Der neue Tonträger „Blasmusik mit Power“ ist als CD und als USB-Stick erhältlich. Wir danken GINGL MUSIC für die Produktion und TYROLIS MUSIC für den Vertrieb. Wir würden uns sehr freuen, wenn er gekauft, verschenkt und oft gehört wird. Bei Interesse meldet euch gerne bei uns.

Unser Jubiläum im Rückblick

Jubilaeumsfest 2023

„Blasmusik mit Power“ ist nicht nur der Titel unserer neuesten Tonträgerproduktion, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Musikverein Bairisch Kölldorf und der Marktmusikkapelle Gnas – es war auch das Motto unseres Jubiläumsfestes mit Bezirksmusikertreffen. An zwei Tagen durften wir 39 Musikkapellen aus dem Musikbezirk Feldbach sowie aus der gesamten Steiermark, dem Burgenland und sogar aus Huben in Osttirol begrüßen. Als Gastgeschenke überreichten wir neben unserer neuen Festschrift und unserer neuen CD auch ein Flascherl Enzianschnaps unseres Pfarrers a. D. Alois Kremser.

Beim Festakt mit Monsterkonzert am Samstag waren auch zahlreiche Ehrengäste und Politiker·innen anwesend, unter anderem NAbg. Agnes Totter, LAbg. Cornelia Schweiner, LAbg. Herbert Kober, Obmann-Stellvertreter des Steirischen Blasmusikverbandes Richard Schmid, Obmann des Musikbezirkes Feldbach Franz Monschein sowie unser Bürgermeister und Musiker Helmut Ofner, VBgm.in Eva Friesenbichler und VBgm. Richard Wurzinger.

Rund 1200 Musiker·innen zeigten die Vielfalt der Blasmusik: von traditionellen Märschen und böhmischer Blasmusik bis Dixieland-Jazz der „Borby Dixies“ aus Norddeutschland und der Interpretation von Tina Turners „Simply The Best“ von der Blaskapelle „Weinberger Böhmische“ aus der Südoststeiermark.

Mit dem Einmarsch der Gastkapellen in der Schulallee begann das Musikertreffen traditionell. Im Festsaal sorgten später Gästekonzerte für Stimmung – danke an Stadtkapelle Jennersdorf, MV Therme Loipersdorf, MMK Riegersburg und MK Huben in Osttirol!

Der Höhepunkt war das Monsterkonzert. Etwa 550 Musiker·innen spielten zusammen unter der Leitung von Bezirkskapellmeister Karl-Heinz Promitzer und Bezirkskapellmeister-Stellvertreter Peter List.

Weinberger Boehmische

Anschließend luden zwei Musikgruppen zum Tanz. Mit unserer Auswahl wollten wir vereinseigene Musiker·innen vorstellen: die Blaskapelle „Weinberger Böhmische“ mit unserem Trompeter Ewald Neuherz und unserer großartigen Sängerin Lena Promitzer sowie die Jazzband „Borby Dixies“ mit unserem Schlagzeuger Ralf Wiebenson, die eigens zu unserem Fest aus Eckernförde angereist sind.

Borby Dixies

Ein Zweitagesfest im 10-Jahres-Rhythmus ist für unseren Musikverein ein großes Projekt. Bereits seit einem Jahr sind wir am Planen, Vorbereiten und Organisieren. Stressig wurde es dann etwa zehn Tage vorher, denn der Aufbau am Schulgelände startete. Mit dem Zusammenräumen ist es nun geschafft und wir schauen auf ein gelungenes Fest zurück.

Helfer Freitag

Da wir 70 Vereinsmitglieder das alles nicht alleine schaffen (pro Abend haben über 100 Personen mitgearbeitet) – unser herzlichstes Danke an so viele fürs Helfen – Altmusiker·innen, Familienmitglieder, Mitglieder aller Kirchberger Vereine sowie Freunde und Bekannte!

Helfer Samstag